Am Anfang war Ada

Frauen in der Computergeschichte

Ausstellung

Die Sonderausstellung zu Frauen in der Computertechnik für das Heinz Nixdorf MuseumsForum

Zum 200. Geburtstag von Ada Lovelace, die heute als erste Programmiererin der Welt gilt, inszenierte Archimedes 2015 für das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn eine Sonderausstellung zu den weiblichen Pionieren der Computertechnik. Die Szenografie bot den Besuchern eine Zeitreise durch die letzten rund 170 Jahre der Geschichte des Computers.

Eine Herausforderung der Ausstellungsgestaltung war, dass es kaum erhaltene Originale und Artefakte gab, die gezeigt werden konnten. Deshalb wurde ein besonderer Fokus auf multimediale und interaktive Exponate gelegt. So standen historische Objekte neben 23 modernen Medienstationen, welche die Themen im wahrsten Sinne des Worts be-greifbar machten. In rekonstruierten Salons aus den jeweiligen Epochen konnten Besucher die nachgebauten historischen Maschinen, wie etwa die Analytical Engine, direkt ausprobieren, wodurch die Funktionsweise moderner Computer spielerisch vermittelt wurde. Neben den technischen Aspekten thematisierte die Ausstellung auch die gesellschaftlichen Barrieren, denen die Frauen bei ihrer Arbeit ausgesetzt waren – und zeigte, wie sie trotz dieser Widerstände ihre bedeutenden Leistungen erbringen konnten.

Auftraggeber: Heinz Nixdorf MuseumsForum Ausstellungsfläche: 700 m² Eröffnung: September 2015 Laufzeit: bis Juli 2016 Sprachen: Deutsch | Englisch

Weitere Informationen: https://www.hnf.de/ausstellungen/rueckblick/ada-lovelace.html