Digitale Welt

Drei neue Ausstellungsbereiche für das grösste Computermuseum der Welt

Archimedes realisiert neue Dauerausstellungen im HNF

Am 29. Oktober wurden im Heinz Nixdorf MuseumsForum Paderborn drei neue von uns umgesetzte Dauerausstellungen eröffnet. Auf rund 500 qm können die Besucher hier erkunden, wie tiefgreifend der Einfluss der Digitalisierung auf unsere Lebenswelt ist. Die Ausstellung zeigt dabei keine historische Objektschau, sondern bietet ein spannendes Spektrum an zukunftsweisenden Exponaten, welche den Einfluss digitaler Technik auf unseren Alltag erfahrbar machen.

Fortan können die Besucher im “CodeLab” spielerisch programmieren lernen und dafür 49 Winkekatzen zum Tanzen bringen. In der “Smart World” dagegen lässt sich mit zukunftsweisenden Augmented und Virtual Reality-Exponaten erkunden, wie “smarte” Computertechnik unseren Alltag beeinflusst, wie die Städte und Fabriken der Zukunft aussehen und vieles mehr.

Ein echtes Highlight der Ausstellung ist die 11 m lange und 3 m hohe Internetwand. Tritt ein Besucher heran, wird er von den integrierten Sensoren erfasst und von einer regelrechten Farbaura umgeben. Zahlreiche Monitore und Touchscreens informieren über die Geschichte des Internets und laden dabei zum Partizipieren und Experimentieren ein: So können Besucher beispielsweise ein Selfie von sich machen, das unerwartet auf allen Screens im Raum erscheint und so für die Gefahren der digitalen Kommunikation sensibilisiert.

Offizielle Eröffnung: 29.10.2016
Hauptexponat “Internetwand”: 11 m lang, 3 m hoch; ca. 30 qm Glasfläche; 14 Vitrinen; 12 Entfernungssensoren; 6 Touchscreens.
Ausstellungsfläche: 500 qm
Dauerausstellung, geöffnet Di-Fr 09.00-18.00h, Sa-So 10.00-18.00h.

Die Pressemeldung kann hier heruntergeladen werden. Zur Website der neuen Ausstellungsbereiche geht es hier.

Mehr News

Updates aus unserer Werkstatt