Felix the Robot

Besuchermagnet und Weltenbummler

Exponat

Felix: der menschliche Roboter

Wenn Felix die Augenbrauen hochzieht oder freudig lächelt, klackern die Einzelteile seines Roboterkopfs. Kein menschliches Geräusch, aber das Grinsen wirkt echt und animiert die Besucher, mit Felix in emotionale Interaktion zu treten.

Wir neigen dazu, auch unbelebten Objekten menschliche Eigenschaften wie Charakter, Gefühle oder Verhalten zuzusprechen. Damit spielt das interaktive Exponat „Felix the Robot”: Auf der einen Seite sehen die Besucher einen demonstrativ technologischen Aufbau (Drehteile, Frästeile, Bowdenzüge, Zahnräder). Auf der anderen Seite werten sie die Gesichtsausdrücke von Felix als „emotionales Verhalten“. Sie reagieren auf ihn wie auf ein menschliches Gegenüber und beginnen sofort mit einer Interaktion. In der Wahrnehmung entsteht so eine spannende Begegnung zwischen diesen beiden Ebenen, denn Felix kann in Echtzeit die wichtigsten Emotionen, mit denen Menschen interagieren, ausdrücken: Freude, Trauer, Ärger und Erstaunen.

Felix the Robot kann überall eingesetzt werden, wo man auf intensives Involvement von Besuchern setzt – insbesondere bei IT-affinen Themen und Branchen. Geschaffen ursprünglich für das Copernicus Science Centre in Warschau, können Sie Felix mittlerweile in Dortmund, Beijing, Shenyang und sogar in Perth, Australien, begegnen.