Meereswelten

Naturgewalten und das Leben im Meer

Ausstellung

Die Sonderausstellung „Meereswelten“ im Deutschen Meeresmuseum

Der Ausstellungsort allein war schon eine Reise wert: Im historischen Hafen Stralsunds inszenierte Archimedes die Faszination des Ozeans. Die Ausstellung „Meereswelten“, die zwischen 2002 und 2006 im Deutschen Meeresmuseum zu sehen war, bot ein Erlebnis für alle Sinne, verbunden mit unterhaltsamen, interaktiven Informationen. Denn „Nur was man verstanden hat, kann man auch schützen“ – so das Motto der Ausstellung.

Konzipiert als Sonderausstellung des Deutschen Meeresmuseums, präsentierten sich „Lebensraum, Kulturgeschichte, Phänomene des Meeres“ in einer spannungsreichen Mischung aus unterschiedlichen Ausstellungsstücken. Fotos und klassische Objekte aus der Sammlung des Meeresmuseums wurden kombiniert mit neuen, von Archimedes entwickelten Exponaten und Medien.

Speziell für „Meereswelten“ wurde eine besonders geformte Traglufthalle konstruiert – in dieser Form eine völlige Neuentwicklung. Die ozeanblaue ¾-Kugel setzte ein weithin sichtbares Signal im öffentlichen Raum und sorgte für ein spektakuläres Key Visual.

Das Thema setzte sich im Inneren fort: blau schimmerndes Licht durchflutete den Ausstellungsraum und schuf eine geheimnisvolle Atmosphäre.

Auftraggeber: Deutsches Meeresmuseum, Stralsund Ausstellungsfläche: 500 m² Eröffnungsdatum: Mai 2002 Dauer: Mai 2002 – Oktober 2006 

Weitere Informationen: https://www.meeresmuseum.de