Parlamentarische Demokratie

„Wege – Irrwege – Umwege“

Ausstellung

Die Demokratie-Ausstellung für den Deutschen Bundestag im Deutschen Dom in Berlin

Im Auftrag des Deutschen Bundestages gestaltete Archimedes den Bereich „Die parlamentarische Demokratie“ der Dauerausstellung „Wege – Irrwege – Umwege“ zur deutschen Geschichte im Deutschen Dom neu. Historische Exponate, Inszenierungen und interaktive Medien verbinden sich in der neuen Ausstellung zu einem attraktiven Besuchererlebnis.

Immer im Mittelpunkt steht der Bezug zu unser aller Lebensrealität. Warum hat sich die Bundesrepublik ein System parlamentarischer Demokratie gegeben? Was sind die Vorteile dieser Staatsform? Welche Auswirkungen haben die Vorgänge im Bundestag auf mein Leben? Besucher erfahren hier Wissenswertes über ihr Parlament. Über Bildschirme, Medientische, Medieninstallationen, Kurzfilme und eine interaktive Wahlkreiskarte werden das Wahlrecht, der Weg der Gesetzgebung und der Arbeitsalltag der Abgeordneten vermittelt.

Herzstück der Ausstellung ist der nachgebaute Plenarsaal, der dem originalen Plenarsaal im Reichstagsgebäude nachempfunden ist. Hier können die Besucher an jedem Donnerstag in Sitzungswochen des Parlaments am Rollenspiel „Plenarsitzung” teilnehmen. Für 45 Minuten übernehmen sie die Rolle von Bundestagsabgeordneten.

Auftraggeber: Deutscher Bundestag Ausstellungsfläche: 560 m² Realisierungszeitraum: Februar 2012 – August 2013 Ausstellungsort Deutscher Dom, Berlin Öffnungszeiten: Di–So von 10 bis 18 Uhr Sprachen: Deutsch | Englisch

Weitere Informationen: www.bundestag.de/deutscherdom

Projekt Highlight

Der Plenarsaal

Demokratie zum Erleben

Höhepunkt und Herzstück der Ausstellung ist eine Nachbildung des Plenarsaals aus dem Reichstagsgebäude – direkt unter der Kuppel des Deutschen Doms. Ob Bundesadler, blaue Sitze, Rednerpult oder Präsidentenplatz — der Saal wurde mit vielen Details dem Original nachempfunden. Ein Medienpanel mit Gong, Klatschen und Zwischenrufen für die passende Geräuschkulisse ergänzen die Atmosphäre. In dem Saal wird zudem regelmäßig das Rollenspiel “Plenarsitzung” angeboten, an dem Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren teilnehmen können. Dabei wird mit professionellen Schauspielern eine Plenarsitzung simuliert und die Besucher schlüpfen in die Rolle von Bundestagsabgeordneten. Sie können aktiv in die Sitzung eingreifen oder nur als Zuschauer teilnehmen. Insbesondere junge Menschen sollen so dazu ermuntert werden, aktive Demokratie zu leben. Der Plenarsaal wird damit lebendiger Teil der Ausstellung.